Butler in der Geschichte

der korrekte Diener
In Filmen und Büchern sieht man oft den Butler herum huschen, manchmal als unterstützende Comic Figur oder in Form einer symbolischen Vater-Figur. Aber woher kam der „wirkliche Butler“ her und was hat er getan?

Die früheste Erwähnung einer Butler-Figur erfolgte in der biblischen Erzählung von Josephs Interpretation der Träume des Pharao Gesindes. Abgeleitet vom alten Französisch Wort "bouteillier" oder "Mundschenk", war ein Butler ursprünglich zuständig für die Pflege der Alkohol-Bestände in einem wohlhabenden Haushalt. Diese Bestände waren wichtige Besitztümer und diese Aufgabe wurde nur einem sehr vertrauenswürdigen Sklaven oder Diener übertragen.

Im Laufe der Geschichte nahmen die Aufgaben, die ein Butler übernahm immer mehr zu. Während des viktorianischen Zeitalters übernahm der Diener immer mehr die Pflichten eines Verwalters. Allmählich, als immer mehr Aufgaben an den Butler vergeben wurden, stieg er von der Position eines Mittelklasse – Dieners bis zum hauptverantwortlichen männlichen Diener in einem Haushalt auf. Während der Steward nun verantwortlich für die Pflege des Haushalts und des Außenbereichs war, übernahm der Butler immer mehr die täglichen Aufgaben innerhalb des Haushalts und war verantwortlich für alle männlichen Bediensteten. Heute ist der Butler oft verantwortlich für alle Bediensteten in einem Haushalt.

Während die Zahl der Dienerschaft zwischen dem Zweiten Weltkrieg und den 80ziger Jahren radikal zurückgegangen ist, lebt nun im neuen Jahrtausend dieser Beruf wieder auf.

der korrekte Diener
Obwohl der Butler – Beruf traditionell von Männern ausgeübt wurde, haben im letzten Jahrhundert eine große Zahl von Frauen die Rolle und Verantwortung der Butler Aufgaben übernommen. Dies ist zum Teil auf die Tatsache zurückzuführen, dass Frauen viel größere Entscheidungsbefugnisse hatten als bisher. Während die männlichen Butler immer noch die Norm sind, bevorzugen immer mehr Arbeitgeber Frauen in der Position des Butlers.

Alonzo Fields, der Butler im Weißen Haus, der für die Präsidenten Hoover, Roosevelt, Truman und Eisenhower tätig war, schrieb eine Abhandlung mit dem Titel "Meine 21 Jahre im Weißen Haus" und gibt uns darin einen Einblick in die Rolle und Aufgaben einer solchen angesehenen Stellung.