Dienstmädchen in den Medien

Hattie, Dienstmädchen aus "Vom Winde verweht"
Ein wichtiger Charakter in vielen meistverkauften Romane und preisgekrönten Filmen war die Rolle das Dienstmädchen. Viele TV – Serien im Laufe der Jahre haben das Dienstmädchen als wichtige Persönlichkeit in den Vordergrund gerückt. In einigen dieser Filme und Serien war das Dienstmädchen eigentlich die Hauptfigur in der Handlung. In vielen Thrillern und Krimis stellte sich heraus, dass das Mädchen oder der Butler das Verbrechen begangen hat. Die Formulierung "es war der Butler" wurde verwendet, um das Ergebnis von Kriminalfilmen über viele Jahre hinweg vorherzusagen. Wie sahen die Möglichkeiten aus, die Autoren und Produzenten genutzt haben um den Charakter des Dienstmädchens zu schildern?

In den frühen Tagen des Films wurden die meisten Dienstmädchen als ältere afroamerikanische Frauen dargestellt. Ein Bestseller - Roman aus den frühen 30ger Jahren, der in einem preisgekrönten Meisterwerk verfilmt wurde und noch heute im Fernsehen gezeigt wird, handelt von einem Dienstmädchen namens Prissy. Ihr Charakter war der einer jüngeren, etwas molligeren schwarzen Frau. Die Schauspielerin spielte die Rolle sehr gut und hat einen besonderen Hauch von Humor, der dem Film einen ganz speziellen Touch verlieh. ´

Einige Drehbücher handelten auch von Dienstmädchen, die misshandelt und manchmal auch sexuell missbraucht wurden. Diese Darstellungen repräsentierten die dunkle Seite des Daseins einer Magd in den Jahren während und unmittelbar nach der Sklaverei, und beruhten hoffentlich zum größten Teil auf Fiktion.

In vielen TV – Shows und Filmen hatte das Dienstmädchen nicht wirklich eine Sprechrolle, sondern kam lautlos ins Zimmer um Mahlzeiten zu servieren oder Gäste zu bewirten. Gelegentlich trat es nur in Erscheinung, um die Tür für Besucher zu öffnen.

In vielen Shows wurden Dienstmädchen wie ein Teil der Familie dargestellt. Viele Comedy-Shows haben Dienstmädchen, die loyal, fleißig, fröhlich und neugierig waren und sich um die Familie, für die sie arbeiteten, kümmerten, als wäre sie ihre eigene.

Es scheint, dass moderne Schriftsteller oder Drehbuchautoren den Charakter eines Dienstmädchens nicht mehr so häufig verwenden, wie in vergangenen Zeiten. Wahrscheinlich sind sie nicht davon überzeugt, dass die Geschichte eines Dienstmädchens eine spannende und unterhaltsame Quelle für einen erfolgreiche Serie oder Film sein könnte.